Kerstin Gier: Saphirblau

Verlag:  Arena (Januar 2010)
Seitenzahl: 400
ISBN: 3401063472


Im zweiten „Liebe geht durch alle Zeiten“-Band reisen Gideon und Gwendolyn wieder durch die Zeit und sind verliebt wie eh und je. Doch die Reise in andere Epochen kann ziemlich anstrengend sein, und Gwendolyn muss hinter die Geheimnisse kommen, denn obwohl von ihr alles gefordert wird, weiß sie doch von nichts. Kann sie Gideon vertrauen?

Rubinrot, der erste Band der Trilogie von Kerstin Gier, hat mich begeistert. Obwohl ich mit meinen Mitte Zwanzig nicht in die Zielgruppe der Autorin passe. Nun ist es bei Buchreihen so, dass der erste Band Vorgeschmack auf die restlichen Bücher sein soll. Es ist eine Einleitung in etwas Größeres, das „Vorspiel“, wenn man so will. Der Leser wird entführt in eine Welt, in der es Zeitreisen gibt und geheimnisvolle Aufgaben erledigt werden müssen. Die Charaktere sind neu, man nähert sich ihnen an. Aufgeregt ließt man, wie diese neue Welt ist. Das zweite Band ist entweder noch besser – oder kann mit dem Erstennicht mithalten. Leider, leider trifft auf Saphirblau das letztere zu.

Es passiert wenig. Wenn ich die ganze Zeit nur darüber lesen muss, wie toll Gideon ist…das hätte ich selbst vor zehn Jahren ätzend gefunden. Hallo…? Es geht um Zeitreisen! Das ist spannend, macht mich neugierig. Aber eine Zeitreise in einen abgeschlossenen Raum ins Jahre neunzehnhundertsowieso mit einem Typen aus dem 20. Jahrhundert ist genauso spannend wie im Jahre 2014. Gut, einige Zeitreisen waren nett, ließen mich aber mit vielen Fragezeichen zurück. Gideons und Gwendolyns Verhalten war für mich oft nicht nachvollziehbar. Ein wirklicher Höhepunkt gab es in diesen 400 Seiten nicht. Schade, dabei gab es nach Rubinrot so viel Potenzial, ein wundervolles Buch zu werden.

 Quelle Foto: Thalia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s